Festmahl für Spatz, Meise und Konsorten

IMG_7689Virun eiser Kichefënster steet eng Heck, déi villen Vigel en Doheem bidd, virun allem Spatzen. Mee och Meesen a Fénken hunn ech schonns do gesinn. Fir deene léiwe Kärelcher, déi mer all Dag mat hiren Spiichten vill Freed maachen, Merci ze soen, kruten se gëscht hausmaacher Kniddelen.

Vor unserem Küchenfenster steht eine Hecke, die vielen Vögel, sommers wie winters, ein Zuhause bietet. Vor allem Sperlinge finden sich dort ein und treiben lautstark ihre Späße. Doch auch Meisen, Rotkehlchen oder Finken konnte ich schon beobachten und so manch anderen Piepmatz, den ich nicht auf Anhieb benennen konnte.

Da sie mich immer wieder mit ihrem Anblick erfreuen, habe ich ihnen gestern den Tisch reichlich gedeckt. Schon vor vielen Jahren hatte ich diese „Hausmacher“ Hirseknödel in einer Zeitschrift gesehen und seither standen sie auf meiner „Muss ich unbedingt mal machen“-Liste. Vorgestern haben dann „König“ Merlanne junior und ich die Backförmchen ausgepackt und losgelegt.

IMG_7690

Was Ihr dazu braucht:

Hirsekörner (oder andere Getreidekörner resp. Flocken), Pflanzenfett (z.B. festes Frittierfett), Plätzchenausstecher, Geschenkband, Alufolie, Kelle und Topf.

IMG_76681. Die Alufolie in Vierecke schneiden, die Plätzchenausstecher darauf legen und die Alufolie ganz dicht an die Formen andrücken.

 

 

 

 

IMG_76692. Nun das Geschenkband zu einer Schlinge knoten und in die Formen legen, so dass sie einen Aufhänger bilden. Die Ausstecher zu drei Vierteln mit Hirsekörnern füllen.

 

 

 

 

 

 

IMG_7675IMG_76783. Das Pflanzenfett inzwischen in einem Topf schmelzen lassen und, nachdem alle Formen mit Hirse aufgefüllt sind, mit einer Schöpfkelle vorsichtig bis zum Rand in die Formen füllen. Ganz sanft umrühren, damit das Getreide sich mit dem Fett vollsaugen kann.

Nun die „Meisenknödel“ vollständig erstarren lassen, am besten draußen, denn je kälter sie sind, desto besser lassen sie sich aus der Form lösen.

 

 

 

 

 

 

 

Voilà, fertig. Am besten so aufhängen, dass man die bunte Vogelschar gut beobachten kann. Ich liebe es, Ihnen zuzuschauen, wie sie harmonisch miteinander und nebeneinander in ihrer Hecke leben. Sie können das sehr gut, unsere gefiederten Freunde; wir Menschen anscheinend immer weniger. Nehmen wir uns ein Beispiel.

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen friedlichen Tag.

Weitere „Vogelgeschichten“ gibt es hier:

To paint a bird’s portrait
Emaischen a Péckvillercher
D’SchielmeesIMG_7692

 

 

 

19 Kommentare zu “Festmahl für Spatz, Meise und Konsorten

  1. Ich liebe es auch, die Vögel im Garten zu beobachten. Gestern konnte ich beim Bügeln zwei Buntspechten zusehen, so schön. Manchmal bedient sich auch ein Eichhörnchen am Vogelfutter. Unser Futter ist allerdings gekauft und kommt leider nicht so hübsch daher, aber Hauptsache, es schmeckt. Bei uns geht es auch nicht ganz so harmonisch zu wie in eurer Hecke, man kann durchaus eine Hackordnung unter den Vögeln erkennen. Wenn große Vögel (Krähen oder Elstern) kommen, verschwinden die kleinen sehr schnell und kommen erst wieder, wenn die großen wieder weg sind. Die Krähen und Raben nehmen manchmal auch gleich einen ganzen Meisenknödel im Schnabel mit, auch nicht gerade rücksichtsvoll. Aber immerhin scheinen die kleinen Vögel sich untereinander zu verstehen.
    Hab einen schönen Tag!
    Liebe Grüße
    Carmen

    Gefällt mir

  2. Mich WÜRDE der Anblick von Vögeln in meinem Garten auch erfreuen. Aber egal, welche Leckerei ich ihnen raushänge, sie kommen NICHT. Oder nur sehr spärlich. Fressen ein bißchen vom Vogelhaus, der Rest wird ignoriert. Ich habe es jetzt aufgegeben, aber dein Vogelleckerliestrauch sieht richrtig schön aus.
    Liebe Grüße
    Jutta

    Gefällt mir

  3. Das Rezept habe ich bisher noch nicht gekannt, obwohl ich letztes Jahr auch solche Ausstechformen gefüllt habe. Hirse ist bei den Vögeln ja sehr beliebt….
    Jetzt musst du nur noch am Samstag aufpassen, falls es zu frühlingshaft wird. Meine Hänger sind in der Sonne alle geschmolzen….dafür haben sich dann die Mäuse gefreut….
    Liebe Grüße, Sigrun

    Gefällt mir

  4. Das ist ja mal eine hübsche Idee! Ich frag mich nur: Stört das Fett die Vögel nicht? (Ich hab da überhaupt keine Ahnung… 😉 ) Haben schon welche geknabbert an euren Anhängern?
    Würde mich mal interessieren…

    Liebe Grüße!
    Bastelschaf

    Gefällt mir

    • Danke für all die lieben Kommentare. Nein, das Fett stört die Vögel nicht, doch ich glaube ich habe etwas zuviel Fett genommen. An der Rückseite des Futters sieht man die Hirse besser und die Vögel knabbern eher von dieser Seite. Ein wenig geknabbert wurde schon, aber ich glaube, ich hänge sie an einen anderen Strauch, neben das Vogelfutterhäuschen. Da ist momentan mehr Betrieb. 🙂
      Liebe Grüsse,
      Claudine

      Gefällt mir

      • Gut zu wissen! 🙂
        Ich würde deinen Beitrag gerne als mein nächstes „Fundstück“ auf meinem Blog vorstellen – dafür würde ich dann zu dem Link ein oder zwei deiner Fotos verwenden, damit meine Leser auch sehen, was sie da Tolles bei dir erwartet 😉
        Wäre das ok für dich?

        Liebe Grüße
        Conny

        Gefällt mir

  5. Deine Anregung hat mir sehr gefallen und ich werde diese süßen Vogelplätzchen mit meinen Enkelkindern demnächst backen. Für die bevorstehenden Winterferien gerade richtig!
    Deine Schlußbemerkung zum friedlichen und harmonischen Miteinander finde ich gerade jetzt zutreffender als je zuvor.

    Gefällt mir

    • Danke Ursel. So war die Schlußbemerkung auch gemeint, denn das friedliche Miteinander scheinen wir Menschen in letzter Zeit verlernt zu haben. In die Knödel kannst Du übrigens auch ein Vogelfuttergemisch machen oder sonstige Kerne oder Flocken.
      Liebe Grüsse,
      Claudine

      Gefällt mir

  6. Das ist ja eine schöne Vogelmahlzeit, gute Idee mit dem Ausstechen. Ich habe bisher immer die gemischten Körner mit dem Fett vermengt und einfache Kugeln geformt.
    LG aus der Eifel ins benachbarte Luxemburg
    Ingrid

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s