Et reent Kiischten !

IMG_3299„Wäiss wéi Schnéi, gréng wéi Kléi, rout wéi Blutt, ‚t schmaacht alle Kanner gutt?“ Jo, dat sinn d’Kiischten, vun der Bléi bis zur Fruucht. An deeër Kiischten gëtt et dëst Joer méi wéi een der kann iessen. Dofir gouf dëser Deeg gebak, dass et eng Freed wor, ënner anerem des herrlech séiss a krupseg Taart mat Kiischten an Pistachestreiselen.

„Weiß wie Schnee, grün wie Klee, rot wie Blut, das schmeckt allen Kindern gut“. Kennt Ihr auch dieses Kinderrätsel, das die Kirschen von der Blüte bis zur Frucht beschreibt? Dieses Jahr ist wirklich ein Kirschenjahr, es regnet förmlich Kirschen und die Äste biegen sich unter der Last. Und so wird hier eifrig mit Kirschen gekocht und gebacken, wie z.B. ein schmackhaftes Kirschclafoutis oder aber diesen Kirschkuchen mit Pistazienstreusel.

IMG_3308Als ich im Frühjahr in Paris war, hatte ich einen Kuchen mit grünen Streusel in einer der vielen herrlichen Patisseries gesehen. Daran habe ich letzte Woche gedacht und mir dieses Rezept zusammen“gebastelt“.

Zutaten:

600 g Kirschen

Für den Mürbeteig:
50 g Butter
50 g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
1 Eßlöffel Öl
250 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
4 Eßlöffel Milch

Für die Streusel:
30 g Mehl
30 g Puderzucker
30 g Butter
40 g Pistazien

Für den Mürbeteig die Butter mit dem Zucker, dem Salz, dem Ei und dem Öl gut verkneten. Dann das Mehl und das Backpulver darüber sieben und nach und nach die Milch hinzufügen. Das Ganze möglichst schnell zu einem glatten Teig verarbeiten. Den fertigen Mürbeteig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Währenddessen die Kirschen waschen und entkernen.

IMG_3292Für die Streusel die Pistazien klein hacken.

 

 

 

 

 

 

IMG_3294Das Mehl, den Puderzucker, die Butter und die Pistazien mischen und zu einer Kugel formen. Eventuell in den Kühlschrank legen.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

 

Den Mürbeteig dünn ausrollen und in eine gefettete und bemehlte Form geben. Den Teig mit getrockneten Erbsen, Bohnen oder den Kirschkernen beschweren und 10 Minuten blindbacken.

Den vorgebackenen Teig aus dem Ofen nehmen und den Belag vom Teig nehmen.

Die Kirschen auf den Kuchenteig legen und den Streuselteig darüber „bröseln“.

Nun das Ganze noch etwa 20 Minuten bei 200 Grad backen. Abkühlen lassen und genießen.

Gudden Appetit!

Übrigens, mein Lieblingsmürbeteig ist aus dem Buch „Kachen a Brachen mat Quetschen„.

Eine Variante: Die Kirschen mit einem Eierflan übergießen, wie im Rezept für den Rhabarberkuchen  (⟹klick).

Dieses Rezept schicke ich zu „Glücksmomente“ wo es jeden Montag „Mhhhhhh…“-Köstlichkeiten gibt.

IMG_3290

 

21 Kommentare zu “Et reent Kiischten !

  1. Das ist zumindest erst einmal ein Augenschmaus, der Kuchen sieht wirklich köstlich aus. Die Farben sind ein Traum. Ich hätte jetzt gerne ein Stück, leider habe ich hier und jetzt auch keine alternative. Zu Blöd!
    Liebe Grüße, Cora

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s